Grüne Kandidaten überzeugen beim Erstwähler-Podium

Bei der gemeinsamen Podiumsdiskussion „Make Kommunalwahl great again“ des Stadt- und Kreisjugendrings haben Melanie Kraus, Kandidatin für den Stadtrat, und Bennet Müller, Kandidat für den Kreistag,  die Grünen auf dem Podium vertreten. Die Themen waren Klimaschutz, sozialer Wohnraum und Jugendbeteiligung.

„Ich bin schon eine Weile beim BUND engagiert und versuche möglichst nachhaltig zu leben. Immer wieder habe ich auch versucht meinen Freundeskreis davon zu überzeugen,“ erklärt Melanie Kraus die Motivation für ihre Kandidatur, „weil mir das aber nicht mehr ausreicht, habe ich mich entschlossen, für den Gemeinderat zu kandidieren.“

Auf die Frage, wie er eine Erstwählerinnen oder Erstwähler überzeugen wolle, bei der Kommunalwahl teil zu nehmen, antwortete Bennet Müller: „Stellt euch einen ganz normalen Tagesablauf vor, ihr fahrt morgens mit dem Bus zur Schule, möchtet dann in einem modernen Schulgebäude unterrichtet werden. Nachmittags geht ihr vielleicht ins Freibad und abends zum Feiern und  fragt euch dann wie ihr nach Hause kommen sollt. Genau diese Entscheidungen werden in unseren Kommunalparlamenten getroffen: Wann der Bus wo abfährt, wie lange unsere Schwimmbäder geöffnet haben und wie gut unsere Schulen in Schuss sind. Diese Entscheidung sollte man nicht anderen überlassen.“

Die beiden Grünen-Kandidaten konnten viele Erstwählerinnen und Erstwähler überzeugen und erhielten viel Applaus für ihre Antworten auf die zahlreichen Fragen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel