Herausforderungen für die Demokratie in Corona-Zeiten

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir leben in einer schwierigen und spannenden Zeit. Die Corona-Krise wirkt sich in allen Lebensbereichen aus und verunsichert  und beschäftigt uns  alle. 

Nun haben weitreichende Lockerungen eingesetzt. Gleichzeitig nimmt die Kritik am Vorgehen der politisch Verantwortlichen zu, an den bisher ergriffenen Maßnahmen. „Besorgte Bürger*innen“ versammeln sich bei Demos, im Internet kursieren viele richtige, aber leider viel mehr falsche Informationen und Stellungnahmen. Wie immer in Krisenzeiten bleibt dabei die Wahrheit sehr schnell auf der Strecke. Extremistische Strömungen und Verschwörungstheoretiker nutzen die Demos und antisemitische und rechtsradikale Stimmen werden immer lauter – die Stimmung heizt sich auf, die Spaltung in unserer Gesellschaft droht sich zu vertiefen.

Demokratie braucht den Streit, die Diskussion, die Kritik, um als eine solche Bestand zu haben. Wir wollen, dass wir auch in der derzeitigen Krise miteinander im Gespräch bleiben, miteinander diskutieren und streiten – nicht gegeneinander.

Wir fordern alle Demokratinnen und Demokraten auf, sich gegenüber extremistischen, antisemitischen, rechtsradikalen Meinungen abzugrenzen und für unsere demokratische, freie, vielfältige Gesellschaft einzutreten.

Um die Diskussion möglichst faktenbasiert führen zu können, haben wir hier eine kurze Liste von Links zusammengestellt – Links zu Faktencheckern rund um die Themen ‚Fake News‘ und Verschwörungstheorien, aktuell im besonderen Corona.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel